Referenzen

„Ich trainiere seit Anfang 2020 bei Liv auf dem Seehof.
Meine 6 jährige Stute „Donaufee“ hatte nach der Anreitphase Schwierigkeiten den Handgalopp zu halten. Mit der Kombination aus Unterricht und Beritt haben wir die beste Entscheidung getroffen. Die Zusammenarbeit mit Liv macht sehr viel Spaß, auf dem Seehof fühlt man sich auch als externer Reiter sofort von allen Seiten herzlich aufgenommen. Beritt, Unterricht und Turnierbetreuung sind äußerst professionell und doch spürt man sofort, wie viel Herzblut der ganzen Familie in der Arbeit mit den Pferden steckt.
Liv sieht immer die positiven Aspekte der Entwicklung von Pferd und Reiter, arbeitet aber umso konsequenter an den Schwachstellen.
Donaufee hat in weniger als einem Jahr riesige Fortschritte gemacht, die Rittigkeit und Kraft haben sich enorm gesteigert „vom Jungpferd das nicht galoppieren konnte zum absoluten Allrounder“. Bei ihrem ersten gemeinsamen Turnierstart konnte Liv mit Donaufee sofort eine Platzierung in der Geländepferde A erreiten. Auch mir steht sie immer mit Rat und Tat zur Seite: Vom Stollen drehen, über Parcoursbesichtigung bis zur Ziellinie. Ich freue mich auf das was da noch kommt, auf weiterhin gute Zusammenarbeit!“

Martina Heckele

„Die Ausbildung am Seehof ist auf jeden Fall eines: Vielseitig!

Vor vier Jahren haben wir dort angefangen Springunterricht zu nehmen und heute profitieren wir von einer vielseitigen Ausbildung inklusive Geländetraining, an das wir durch Liv Gunzenhäuser herangeführt wurden.

Wenn man die Ausbildung am Seehof in wenigen Worten beschreiben will, wären das für uns die Worte Motivation, Spaß, Abwechslung und facettenreiches Training.

Wir können den Reitunterricht jedem, dem eine artgerechte Ausbildung seines Pferdes am Herzen liegt, mit bestem Gewissen weiter empfehlen!“

Sophia und Elisa Leibhammer

„Ich kam mit meinem vierjährigen Wallach zur weiteren Grundausbildung auf den Seehof. Dank der pferdegerechten und vielseitigen Ausbildung durch Liv ist der Jungspund mittlerweile auf einem sehr guten Weg ein tolles Dressurpferd zu werden, das auch sehr viel Spaß am Springen gefunden hat.“

Anne Walter

„Als passionierte Züchterin ist es mir wichtig, dass meine Pferde in gute und kompetente Hände kommen. Mittlerweile habe ich bereits das dritte Pferd erfolgreich über Familie Gunzenhäuser vermarkten können und es werden weitere folgen!

Liv Gunzenhäuser versteht es mit ihrem Fachverstand und ihrer ruhigen, freundlichen Art das Beste aus einem Pferd herauszuholen. Man fühlt sich als Kunde wertgeschätzt und gut aufgehoben.“

Martha Rose Kullen

„Wir haben vor acht Jahren angefangen auf dem Seehof zu reiten. Nach ein paar Longenstunden kamen wir in Abteilungsgruppen. Wir haben alle auf kleinen, süßen Shettys angefangen und da schon gelernt uns durchzusetzen was uns später bei den großen Pferden geholfen hat. Anschließend kamen wir in Gruppen wo wir frei reiten durften und jede von uns ihr Lieblingspony gefunden hat.

Neben den reiterlichen Erfahrungen, die wir sammeln konnten, haben wir auch viele neue Freundschaften knüpfen können.

Der Unterricht bei den kompetenten und netten Reitlehrerinnen macht viel Spaß und ist abwechslungsreich. Alea hat ihren Basispass auf dem Seehof gemacht.“

Alea, Vivian & Ellen

„Wir haben unseren Vierjährigen Wallach zum Anreiten auf den Seehof gebracht. Bis auf Sattel und das Reitergewicht kannte er noch nicht viel. Liv Gunzenhäuser hat unserem jungen Pferd mit viel Geduld, Pferdeverstand und reiterlichem Können super an seine neue Aufgabe als Reitpferd herangeführt. Gegen Ende des Beritts wurde ich von Liv Gunzenhäuser noch bei unseren ersten gemeinsamen Ritten begleitet. Durch ihre Erfahrung in der Arbeit mit Jungpferden konnte sie mir eine tolle Hilfestellung geben. Während des Beritts stand ich in regelmäßigem Kontakt zu ihr und habe auch des Öfteren Bilder und Videos vom Training geschickt bekommen. So konnte ich an den Fortschritten auch teilhaben. Wir sind rundum zufrieden mit dieser Arbeit und werden in ein paar Wochen unseren anderen Vierjährigen auch zu Gunzenhäusers  zum Anreiten bringen.“

Franziska Becker

„Ich habe mit sechs Jahren angefangen Reitunterricht auf dem Seehof in Büchenau zu nehmen und muss sagen, er ist mittlerweile zu meiner zweiten Heimat geworden.

Ich reite  inzwischen seit zehn Jahren auf dem Seehof in Büchenau. Im Dezember 2018 habe ich mein erstes eigenes Pferd Ikaros bei Familie Gunzenhäuser gekauft und bin seitdem dort Einstellerin. 

Seitdem nehme Ich regelmäßigen Einzelunterricht in Dressur und Springen bei Liv und Marion und konnte sogar schon einige Erfolge auf Turnieren feiern!

Ich bin sehr froh, Teil dieses Teams mit einer tollen familiären Atmosphäre zu sein!“

Cora Leicht

„Durch Zufall kam Coriolis aus der Zucht meiner Eltern dreijährig zu Liv zum Anreiten. Obwohl meine Frau und ich schon immer in den kleinen Kerl verliebt waren, war es eigentlich klar, dass er verkauft werden sollte. Zweifel daran kamen erst durch Liv: „Wenn ihr einen behalten wollt, dann würde ich den nehmen. So etwas Braves und einen solchen Kumpel findet ihr so schnell nicht mehr.“ Wir haben uns am Ende entschieden ihn zu behalten.

Weil wir ein kleines Stück weg wohnen, wollten wir ihn in einem Stall in der Nähe unterbringen. Die Verträge waren gemacht, aber im letzten Moment haben die Umstände einen Umzug verhindert. „Solange ihr sucht, hat er bei uns immer eine Box.“, war die Reaktion von Gunzenhäusers auf die Situation. Am Ende haben wir nicht mehr gesucht und sind geblieben.

Ich saß auf einem Pferd noch bevor ich laufen konnte. Die Liebe zu Pferden wurde mir mit der Muttermilch eingegeben und in den 32 Jahren, in denen ich durch die Zucht meiner Eltern mit Pferden zu tun hatte, bin ich in unzählige Ställe gekommen. Trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) bin ich nie Reiter geworden. Ich habe im Reitstall Seehof wieder angefangen Unterricht zu nehmen, mit 33 Jahren als „Anfänger“ auf einem vierjährigen Pferd. Wer schon einmal ein junges Pferd über einen längeren Zeitraum geritten hat weiß, was das bedeutet. Ich habe nicht aufgegeben, weil Liv uns sowohl als Reitlehrerin als auch als Bereiterin für Coriolis begleitet hat. Weil sie nicht nur einen beeindruckenden reiterlichen und hippologischen Sachverstand besitzt, sondern auch ein pädagogisches Geschick und Gespür dafür hat, was wir zu welcher Zeit brauchten. Am Ende ist also der Seehof, die Familie Gunzenhäuser und insbesondere Li v dafür verantwortlich, dass aus mir schließlich doch noch jemand geworden ist, der reitet. Ob ich ihretwegen auch einmal sage, dass ich Reiter bin, wird unsere Zukunft mit Familie Gunzenhäuser im Reitstall Seehof zeigen. Wir sind gespannt.“

Thomas Schäfer